3D-Druckdienste

Rapid-Prototyping
FDM, SLA usw.

Zuhause » 3D-Druckservice

3D-Druckdienste

Runsom Precision bietet die neuesten Technologien und umfassende Dienstleistungen des 3D-Drucks, um qualitativ hochwertige Druckteile mit einer Vielzahl von 3D-Druckmaterialien zu gewährleisten. 3D-Druck ist eine revolutionäre Technologie, die unmöglich herzustellende Teile direkt aus einer CAD-Datei produziert. Der Hauptvorteil des 3D-Drucks ist seine Vielseitigkeit und Flexibilität, die ihn für die Kleinserienfertigung geeignet macht und Prototyp entwickeln. Wir können das passende bauen3D-Drucklösungfür unseren Kunden. Unsere On-Demand-Druckdienste haben viele geschäftliche Druckanforderungen gelöst. Unser wichtigster 3D-Druckservice einschließlich:

So funktioniert 3D-Druck

3D-Druck oder additive Fertigung ist ein Verfahren zum Erstellen eines dreidimensionalen Objekts durch das schichtweise Hinzufügen von Material, bis das Objekt fertig ist. Es steht im Gegensatz zu traditionellen Herstellungstechniken wie zCNC-Bearbeitung. Druckguss undSpritzguss, ermöglicht es Ihnen, komplexe Teile fast jeder Form schnell herzustellen. Wir können digitale CAD-Modelle verwenden, um physische, geschichtete und reale Teile zu bauen und die geeignete 3D-Drucktechnologie für die Teileanwendung auszuwählen. Für Ihre speziellen Produktanforderungen wählt Runsom perfektes 3D-Druckverfahren und Material für Ihre Projekte.

3D-Druckanwendung

Unser 3D-Druck wird häufig in vielen Branchen verwendet für Rapid-Prototyping und Produktion: Luft- und Raumfahrt, Automobil, Konsumgüter, Industrieprodukte wie Sondermaschinen, Gesundheitswesen und Medizin sowie Architektur und Bauindustrie.

Vorteile des 3D-Drucks

1.Schnelle Abwicklung:3D-Drucker können den Zeitrahmen der Produktion verkürzen. Sie können Ihre Produktentwicklung mit 3D-Drucklösungen beschleunigen, die die Effizienz verbessern.

2.Genauigkeit:3D-Prototypen werden mit Präzision gebaut. Enge Toleranzen werden von fast jedem Prototyp erwartet und 3D-Drucker reduzieren die Möglichkeit von Produktionsfehlern. Ihr 3D-gedruckter Prototyp bietet eine genaue Darstellung, mit der Sie ein Endprodukt besser planen können.

3. Vielseitigkeit:Aktuelle 3D-Drucker verwenden eine Vielzahl von Methoden, um mit einer Vielzahl von Materialien zu drucken. Dies ermöglicht es Kunden, mit verschiedenen Druckverfahren und Materialien zu experimentieren, um die beste Lösung für ihre Anwendung auszuwählen.

4.Komplexität:Der 3D-Druck ermöglicht es unserem Team, 2D- und 3D-Teile mit nahezu jeder komplexen Geometrie herzustellen. Dies ermöglicht es, komplexere und genauere Prototypen zu geringeren Kosten zu erstellen.

3D-Druckverfahren

Runsom Precision bietet vier 3D-Druckverfahren an. Egal, ob Sie Prototypen oder Produktionsteile herstellen, Sie können eines finden, das Ihren Anforderungen entspricht.

Stereolithographiegerät (SLA)

SLA Verwenden Sie ein ultraviolettes Lasersystem, um photochemische Prozesse zu interagieren, Polymere zu verbinden und Schicht für Schicht zu bilden. Dann bilden dreidimensionale feste Struktur. SLA ist sehr geeignet für extrem Genauigkeit und hohe Auflösung Teile mit spritzgussähnlichen, glatte Oberfläche Finish und Feature-Detail. SLA ist auch ein additiver Herstellungsprozess, bei dem ein UV-Lasersystem Photopolymerharz bindet. Es bietet eine höhere Druckauflösung als andere 3D-Technologien, Kunden können Teile mit feinen Details und Oberflächenbeschaffenheiten drucken. SLA-3D-Druck ist eine äußerst vielseitige Plattform für Teile Prototyp entwickeln und Produktionseinstellungen.

Selektives Lasersintern (SLS)

SLSVerwenden Sie eine Laserstromquelle, um pulverförmige Materialien zu agglomerieren, Materialien miteinander zu verbinden und eine feste Struktur durch 3D-Modell im Weltraum zu erstellen. Mit SLS werden funktionelle Kunststoffteile mit gute mechanische Eigenschaften und hohe Genauigkeit. Alle diese Teile sind für den Endverbrauch, die Kleinserienproduktion und das Rapid Prototyping geeignet. SLS ist eine additive Fertigungsschichttechnologie, die normalerweise Hochleistungslaser (Kohlendioxidlaser) verwendet, um kleine plastische Energie in eine entworfene 3D-Form zu verschmelzen. Der Laser scannt Querschnitte durch eine digitale 3D-Beschreibung aus einer CAD-Datei oder aus Scandaten und verschmilzt dann selektiv angetriebene Materialien von der Oberfläche des Leistungsbetts. Danach wird eine neue Materialschicht darüber aufgetragen und dieser Vorgang wiederholt, bis das gewünschte Teil fertiggestellt ist.

Fused Deposition Modeling (FDM)

FDMist weithin als 3D-Technologie mit hoher Geschwindigkeit, hoher Genauigkeit und wettbewerbsfähigen Kosten bekannt. Die Druckmaschine extrudiert präzise geschmolzene Kunststofffilamente, um starre Teile herzustellen, insbesondere für Projekte mit Steifigkeitsanforderungen. Wir verwenden FDM immer für kostengünstiges Prototyping und Designverifizierung mit kurzen Durchlaufzeiten. Runsom bietet verschiedene Farb- und thermoplastische Materialauswahl für Kundenwunsch.

Binder Jetting

Binder Jettingist ein professionelles additives Fertigungsverfahren, bei diesem Verfahren werden die Bindermaterialien selektiv auf dem Pulverbett abgeschieden, um diese Pulverbereiche miteinander zu verbinden und gleichzeitig eine feste Schicht zu bilden. Die üblicherweise beim Binder Jetting verwendeten Pulvermaterialien sind Metall und Keramik. Binder Jetting wird in verschiedenen Anwendungen eingesetzt, einschließlich Vollfarb-Prototypen und kostengünstigen Metallteilen. Wir sollten die grundlegende Mechanik dieses Prozesses mit den wichtigsten Vorteilen und Einschränkungen verstehen, um seine Kapazitäten voll ausschöpfen zu können.

MultiJet-Fusion (MJF)

MJFBeginnt mit einer dünnschichtigen Abscheidung von pulverförmigen Materialien auf der Plattform, schmelzende Tröpfchen, die sich mit Detaillierungsmitteln mischen, werden mit thermischer Energie auf die Materialien aufgebracht, um die Teilegeometrie zu definieren. MJF wird verwendet für Kleinserien aus Kunststoff Teilefertigung mit verschiedenen Funktionen.

Direktes Metall-Lasersintern (DMLS)

DMLSverwendet ein Faserlasersystem, um Metallpulver durch Ziehen einer zerstäubten Metallpulveroberfläche zu vollständig dichten Metallteilen zu schweißen. DMLS wird verwendet, um leistungsstarke 3D-gedruckte Metallteile für die Luft- und Raumfahrt-, Medizin- und Automobilindustrie herzustellen. DMLS-Maschine kann produzieren hochkomplexe Funktionen und All-in-One-Montagemetallteile, die mit subtraktiven Fertigungstechniken schwer zu erreichen sind.

Jeder 3D-Drucker hat seine spezifischen Vorteile; Bitte konsultieren Sie uns, um zu entscheidenwelche 3D-Drucktechnologie am besten zu Ihren Anforderungen passt.

3D-Druckmaterialien

Materialien für 3D-Druckverfahren müssen für erfolgreiche Ergebnisse zur Anwendung geeignet sein. Eigenschaften aller Materialien, die für die Herstellung von Prozessformkonzept und -funktion wichtig sindPrototyp entwickeln zur Produktion.

Die richtige Materialien im 3D-Druckprozess sehr wichtig ist, kooperieren Sie mit unseren additiven Fertigungstechnologien, Runsom bietet ein breites dynamisches Materialspektrum. Um verschiedene Anwendungsanforderungen durch den Produktentwicklungszyklus zu erfüllen. Wir können den kritischen zeit- und kostensensiblen Bedarf unserer Kunden mit komplexen Geometrien von der Konzeptmodellierung bis hin zu funktionalen Endanwendungsteilen erfüllen.

Nylon:hohe Festigkeit und Schlagzähigkeit
PETG: high impact resistance and flexibility, sterilizable
PEI Ultem: engineering plastic, flame retardant, high performance applications
Resin: high detail and smooth surface
Stainless steel: high strength and stiffness
ABS: commodity plastic, improved mechanical and thermal properties
PLA:  high stiffness
ASA: UV stability and high chemical resistance
TPU:  Rubber-like material
Aluminum:  high thermal, electrical conductivity, low density, natural weather resistance

material-pla-filament-2

SLA

Runsom specify details on SLA design to avoid unintended failures.
Wall thickness: we recommend minimum thickness of 1mm, this will reduce parts damage risk in post-process.
Holes & Gaps: Runsom recommend minimum diameter of 0.75mm, in order to retain shape and avoid close off in printing process.
Embossing: we recommend minimum protruding text must be 0.3mm in height and 0.4mm in width, in addition, high resolution option will be need for fine text details.
Engraving: engraving features should be large enough to avoid fusing together in printing process, so we recommend minimum size of engraved text must be 0.5mm wide and 0.4mm deep.
Weitere Informationen zum SLS-Design finden Sie unterRunsom SLA design guide.

SLS

Design work in SLS is an interactive process, CAD need to be edited several time to optimize in process. Runsom team will work with you to design every feature correctly.
Wandstärke: Wir empfehlen eine Wandstärke von mindestens 0,7 mm, bei einer Wandstärke von weniger als 0,5 mm treten erhebliche Abweichungen auf. Vermeiden Sie im Allgemeinen eine Verformung von Wänden mit variabler Dicke aufgrund von Schrumpfung und Spannung.
Lücken: Vermeiden Sie ein Übersintern, indem Sie sicherstellen, dass dünnere Wände Lücken enthalten.
Löcher: Reduzieren Sie die Wandstärke, auf der das Loch platziert wird, um das Material bequem zu machen und das Schrumpfen zu reduzieren.
Schriftgröße: Kompensieren Sie gravierte Buchstaben mit größerer Dicke und Tiefe, um die Akzeptanz zu erhöhen.
Stifte: Vermeiden Sie kleine Stifte, die zu zerbrechlich sind, um bei der Nachbearbeitung abzubrechen.
Weitere Informationen zum SLS-Design finden Sie unterRunsom SLS-Designleitfaden.

FDM

FDM benötigt lösliche oder diskrete Materialien für bestimmte Funktionen, daher müssen wir berücksichtigen, dass Stützstrukturen in der Nachbearbeitung bei der Teilekonstruktion entfernt werden.
Wandstärke: In der Stützstruktur muss die Mindestwandstärke mindestens 1,2-1,5 mm betragen, um zwischen den Schichten einen Füllraum zwischen den Filamenten zu ermöglichen. Kreisförmige Wände mit geringerer Größe entsprechen eher der Entwurfsabsicht als gerade Wände.
Löcher: Runsom empfiehlt mindestens 1 mm FDM-Bohrungen in Kreisform, die Ausrichtung der Löcher muss parallel zur XY-Achse sein. Das Nachbohren ist nur für massive Füllteile geeignet.
Text & kleine Details: Unsere empfohlene Stärke des hervorstehenden Textes muss 1 mm betragen, um unerwartete Fehler zu vermeiden, empfehlen wir 1,2-1,5 mm.
Lücken: Dünne Lücken sollten breiter als 5 mm sein, damit alle Stützmaterialien bequem entfernt werden können.

Weitere Informationen zum SLS-Design finden Sie unterSiehe Runsom FDM Design Guide.

DMLS

Beim DMLS-Design sollten wir den Bedarf an Stützstrukturen und -entfernungen reduzieren, Designteile sollten besser selbsttragend sein. Darüber hinaus sollten Hebelgewebe und Gitterstrukturen verwendet werden, um den Materialverbrauch zu reduzieren.
Wandstärke: Mindestgröße ist 1 mm, niedriger als diese Größe muss mit einem Höhe-zu-Dicke-Verhältnis von weniger als 40:1 sein.
Kanäle: Der Durchmesser des kreisförmigen Kanals muss weniger als 8 mm betragen, alle Kanäle sollten selbsttragend sein.
Textdetails: Für die beste Auflösung sollte der Text 0,4 mm tief sein.
Selbsttragend: Der selbsttragende Winkel sollte größer als 45 Grad sein.
Gitterstrukturen: Der Winkel der Gitter- oder Maschenstruktur sollte größer als 45 Grad sein und der Brückenabstand muss weniger als 2 mm betragen.
Weitere Informationen zum DMLS-Design finden Sie unterRunsom DMLS-Designleitfaden.

MJF

Die meisten SLS-Designprinzipien sind für MJF relevant:
Wand: Dünne und große Wand sollten mit Rippen, Stegen oder Löchern verstärkt werden. Perfekte Wandstärke von 2,5 bis 12,7 mm.
Textdetails: Die Mindestgröße von Text oder kosmetischen Merkmalen beträgt 0,5 mm
Weitere Informationen zum MJF-Design finden Sie unterRunsom MJF-Design-Leitfaden.

Binder Jetting

Bei der Konstruktion von Binder Jetting sollten wir den Bedarf an Stützstrukturen und deren Entfernung reduzieren, Konstruktionsteile sollten besser selbsttragend sein. Darüber hinaus sollten Hebelgewebe und Gitterstrukturen verwendet werden, um den Materialverbrauch zu reduzieren.
Wandstärke: Mindestgröße 0,2 mm, niedriger als diese Größe muss mit einem Höhen-zu-Dicken-Verhältnis von weniger als 40:1 sein.
Kanäle: Der Durchmesser des kreisförmigen Kanals muss weniger als 8 mm betragen, alle Kanäle sollten selbsttragend sein.
Textdetails: Für die beste Auflösung sollte der Text 0,4 mm tief sein.
Selbsttragend: Der selbsttragende Winkel sollte größer als 45 Grad sein.
Gitterstrukturen: Der Winkel der Gitter- oder Maschenstruktur sollte größer als 45 Grad sein und der Brückenabstand muss weniger als 2 mm betragen.
Weitere Informationen zum Binder Jetting-Design finden Sie unterRunsom Binder Jetting Design-Leitfaden.

3D-Druck Galerie